21.01.2020 09:51

Vorsichtsmaßnahmen bei Grippe

Jährlich versterben mehrere Tausend Menschen in Deutschland aufgrund der Grippe und deren Komplikationen.

Meist trifft es Senioren, Menschen mit einem geschwächtem Immunsystem und schweren Grunderkrankungen. Folgende Maßnahmen sollen die Gefahr einer Ansteckung verringern:

• Regelmäßig und gründlich Händewaschen.

• Hände aus dem Gesicht fern halten.

• In der Öffentlichkeit Türgriffe nicht direkt berühren. Wenn es geht Türen mit den Füßen, Ellbogen oder Schultern aufschieben.

• Vermeidung von Tröpfcheninfektionen in dem man große Menschenmengen meidet und die Räume regelmäßig lüftet, in denen sich mehrere Personen aufhalten.

• Engen Kontakt mit Erkrankten vermeiden (mind. 2 m Abstand halten).

• Schleimhäute feucht halten. Trockene, überheizte Räume regelmäßig durchlüften und viel Wasser trinken.

• In den Grippe-Monaten auf das Händeschütteln verzichten.

• Auf eine ausgewogene und gesunde Ernährung achten.

• Husten oder Niesen dies bei Bedarf in die Armbeuge oder in ein Taschentuch.

• Auch bei einer leichten Erkältung zum Schutz des Pflegenden einen Mundschutz während der Pflege tragen.

• Wenn der zu Pflegender an einer Grippe erkrankt ist, sollte auch dieser während der Pflege einen Mundschutz tragen, damit er den Pfleger nicht ansteckt.

Quelle. pdl.konkret 2/20 ProPflegeManagement


Haben Sie Fragen oder wünschen Sie individuelle Beratung? Rufen Sie an, wir freuen uns auf Sie.
0800 / 365 00 24
Gebührenfrei, deutschlandweit



AOK     BPA     IKK     DAK

Auszeit für pflegende Angehörige

Wir bieten Ihnen:

  • Kompetenz
    seit über 30 Jahren
  • 24-Stunden-Anwesenheit
    Bundesweit
  • Soforthilfe (24 Stunden erreichbar)
  • Qualität
    durch geschulte und erfahrene Pflegepartner aus dem Bundesgebiet
  • Schnelle Hilfe
  • Zuverlässigkeit
  • Kassenzulassung
  • MDK-Prüfung 2019: Note 1,0
  • Abrechnung mit allen Pflege- und
    Krankenkassen
  • Abrechnung mit Berufsgenossenschaften
    und Sozialämtern
Logo: MDK geprüft


Leser Zertifikat

Immer aktuell für Sie.
Mehr Informationen


 
Schnelle Hilfe unter Telefon: 0800 3650024
(gebührenfreie Servicenummer)