Zuschüsse bis zu 16.000,- € zum Wohnungsumbau bei Pflegebedürftigkeit (Wohnumfeldverbessernde Maßnahmen)

Sie sind pflegebedürftig und möchten zuhause gepflegt werden?
Wir haben ein paar wichtige Informationen für Ihren geplanten Umbau.

Wann kann die Pflegekasse Ihren Umbau bezuschussen?

Eine Bezuschussung erfolgt im Einzelfall, wenn

  • die häusliche Pflege erst durch den Umbau ermöglicht wird

       oder

  • die häusliche Pflege erheblich erleichtert und damit eine Überforderung der Leistungskraft des Pflegebedürftigen und der Pflegekraft verhindert werden kann

       oder

  • eine möglichst selbstständige Lebensführung des Pflegebedürftigen wieder hergestellt werden kann und somit die Abhängigkeit von der Pflegekraft verringert werden kann.

 

Dies sind insbesondere Maßnahmen, die mit wesentlichen Eingriffen in die Bausubstanz verbunden sind, so zum Beispiel:

  • Die behindertengerechte Umgestaltung eines vorhandenen Bades / WC. Hierzu zählt auch, dass eine Badewanne, die aufgrund der Pflegesituation nicht mehr genutzt werden kann, durch eine Dusche ersetzt wird
  • Die Anpassung des Wohnbereiches an die Bedürfnisse eines Rollstuhlfahrers, indem ein ebenerdiger Zugang, fest installierte Rampen oder Türverbreiterungen geschaffen werden
  • Einbau eines Treppenlifters.

 

Wie wird der Zuschuss beantragt?

Jede Veränderung sollte als einzelne Maßnahme bei der Kasse beantragt werden.
Es ist generell die Genehmigung der Kasse abzuwarten.

In welcher Höhe kann sich die Pflegekasse an den Kosten beteiligen?

Die Pflegekasse kann sich insgesamt mit einem Zuschuss in Höhe von bis zu
4.000 € je Maßnahme, nach Vorlage aller relevanten quittierten Rechnungsunterlagen, an Ihrem Umbau beteiligen.

Leben mehrere Pflegebedürftige in einem gemeinsamen Haushalt?

Der Zuschuss darf je Pflegebedürftigen einen Betrag von 4.000.- € nicht übersteigen.
Insgesamt darf der Zuschuss für eine gemeinsame Wohnung, die von mehreren Pflegebedürftigen bewohnt wird, den Betrag von 16.000.- € nicht übersteigen.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter folgender Adresse:

www.kfw.de/



AOK     BPA     IKK     DAK

Auszeit für pflegende Angehörige

Wir bieten Ihnen:

  • Kompetenz
    seit über 30 Jahren
  • 24-Stunden-Anwesenheit
    Bundesweit
  • Soforthilfe (24 Stunden erreichbar)
  • Qualität
    durch geschulte und erfahrene Pflegepartner aus dem Bundesgebiet
  • Schnelle Hilfe
  • Zuverlässigkeit
  • Kassenzulassung
  • MDK-Prüfung 2019: Note 1,0
  • Abrechnung mit allen Pflege- und
    Krankenkassen
  • Abrechnung mit Berufsgenossenschaften
    und Sozialämtern
Logo: MDK geprüft


Leser Zertifikat

Immer aktuell für Sie.
Mehr Informationen


 
Schnelle Hilfe unter Telefon: 0800 3650024
(gebührenfreie Servicenummer)